do_action Zürich 2018

do_action_zrh 2018

Irgendwann letztes Jahr las ich zum ersten Mal von einer Initiative namens do_action, die in Südafrika aus der lokalen WordPress Community heraus entstanden ist und unterdessen in diversen Städten weltweit durchgeführt wurde. Das Motto ist „Use WordPress for good“ und die Idee ist simpel: Man nehme ein paar WordPress-Pro’s, stecke sie gemeinsam mit ein paar Nonprofit-Organisationen einen Tag lang in einen Raum und die Onlineauftritte entstehen und gedeihen wie von selbst.

Als wir uns etwas mit der Idee befassten, waren wir gerade in Paris am WordCamp Europe unterwegs und wie der Zufall es wollte, hielt dort auch Sasha Endoh aus Kanada einen Vortrag zum Thema „WordPress for Nonprofits“. Sie erwähnte unter Anderem, dass sie in Kürze den ersten do_action Event in Montreal organisieren wird. Nach dem Vortrag sprachen wir mit ihr und es brauchte nur ein paar Minuten bis wir überzeugt waren: Wir holen den do_action Hackathon in die Schweiz.

Am Samstag, 28. April 2018 war es dann endlich soweit und wir durften mit „Glocal Roots“ und „Zwischengeschlecht / StopIGM“ zwei Nonprofits in Zürich zum ersten Schweizer do_action_zrh Hackathon empfangen.

Begrüssung zum do_action_zrh Event und Vorstellung der beiden Nonprofits

Glocal Roots

Der Verein Glocal Roots, gegründet von Liska Bernet, hat sich zum Ziel gesetzt geflüchtete Personen bei der Integration in die Gastländer zu unterstützen, Netzwerke auf- und Vorurteile abzubauen sowie Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie hatte in Eigenregie schon einen Grossteil der Webseite mit WordPress aufgebaut, hatte aber noch viele offene Fragen und stiess bei spezielleren Anpassungen an Ihre Grenzen. Das dreiköpfige Team konnte die meisten ihrer Fragen beantworten und viele Anpassungen direkt umsetzen. Unter Anderem wurde die Webseite für die Mehrsprachigkeit vorbereitet, so dass in Zukunft in verschiedene Sprachen publiziert werden kann, die Navigations und Inhaltsstruktur wurde überarbeitet und einige Designdetails verbessert.

Webseite von Glocal Roots

Florian, Liska und Petra beim Ausarbeiten der neuen Inhaltsstruktur für Glocal Roots

Zwischengeschlecht / Stop IGM

Daniela Truffer und Markus Bauer haben den Verein Stop IGM gegründet, um für die Rechte von Intersex-Personen (Menschen, die ohne eindeutige Geschlechtsmerkmale auf die Welt kommen) einzutreten, die Öffentlichkeit zu informieren und sich gegen Genitalverstümmelungen stark zu machen. Ihre Webseite lief noch auf einem älteren und relativ unflexiblen Blogsystem, was von Ihrem Hostingprovider damals zur Verfügung gestellt wurde. Für Sie wurde eine komplett neue Seite bei cyon aufgesetzt. Als Grundlage verwendeten wir das GeneratePress Theme. Da es 1’300 Blogartikel auf der bestehenden Seite gab, war schnell klar, dass eine manuelle Übernahme der Inhalte nicht in Frage kommt. Doch auch diese Herausforderung brachte unsere Freiwilligen nicht aus der Fassung. Einige Handgriffe, Import-Scripts und WP-CLI Befehle später, und alle Inhalte inkl. Medien/Bilder waren sauber auf die neue Seite migriert. Da es sich bei diesem Projekt um ein sensitives Thema handelt, war zudem eine hohe Priorität, dass weder Cookies gesetzt noch sonstige Daten der Benutzer der Webseite getracked werden können.

Webseite von Stop IGM

Gabriel und Eric konzentrieren sich auf die Migration von rund 1’300 Artikeln aus dem alten System von Stop IGM

Ein riesengrosses Dankeschön an die Sponsoren

Nebst einem grossen Dankeschön an alle Freiwilligen, die sich am Samstag (trotz herrlichstem Frühlings-Wetter) mit uns in den Keller setzten, möchten wir uns auch bei unseren Sponsoren bedanken, die diesen Event erst möglich gemacht haben.

  • Liip – dafür, dass wir ihre Arena als Location nutzen durften
  • cyon.ch für ein kostenloses Jahr ihres Single Hostingpaketes
  • GeneratePress für eine Pro Lizenz ihres Themes
  • WordPress Foundation für das Pizza-Sponsoring

Zudem werden wir von Haptiq uns für das erste Jahr um die technische Wartung der Seiten kümmern, so dass sich die Vereine wirklich nur noch um die Inhalte kümmern müssen.

Es hat uns gefreut, dass der Event ein Erfolg war und alles so reibungslos geklappt hat und wir haben bereits einige Ideen für 2019. Hier gibts zum Abschluss noch einige Foto-Impressionen:

Eric und Andrew
Silvan beim Konfigurieren des Hostings für StopIGM
Die Liip Arena bot den perfekten Rahmen für unseren Hackathon.
Projekt-Zwischenbesprechung vor dem Mittagessen
Team Glocal Roots
Letzte Design Anpassungen an der Glocal Roots Webseite
Der vierbeinige Helfer von Stop IGM durfte natürlich auch nicht fehlen

Claudio Rimann ist einer der Gründer der Haptiq GmbH. Selbständig seit 2011. Background im Marketing und Print-Design. Autodidakt. Designer aus Leidenschaft. Unrehabilitierbarer Digital-Junkie. Twitter, LinkedIn, Blog